Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/rabi-neuseeland

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Pfannekuchenberge,viel Wasser,ein 17 Stunden Puzzle und die Welt steht schief...irgendwie

Sonntag ging es dann von Picton aus los.In Nelson haben wir noch einen kleinen Zwischenstopp gemacht und waren in der WOW-World of Wearabelart.Dort sind ganz verrueckte Kleidungsstuecke ausgestellt und einmal im Jahre gibt es dann auch eine Show und die besten Modelle werden ausgezeichnet und diese sind dann dort ausgestellt.Leider durfte man von den Kostuemen keine Bilder machen.Aber dafuer haben wir in der Oldtimerausstellung ein paar Bilder gemacht:

 anach ging es weiter Richtung Arthur's Pass.In Westport haben wir dann uebernachtet und am Montag ging es dann weiter zu Arthur's Pass.Vorher haben wir noch einen kleinen Stopp an den Pancakerocks gemacht.

Weiter ging es dann ueber Arthur's Pass und an einem Aussichtspunkt,an dem wir halt gemacht haben,haben uns auch schon die frechen Keapapageien begruesst.Die haben ueberhaupt keine Angst und haben dann auch prompt angefangen,die Gummidichtung an unserem Auto abzuknabbern.

Auf Arthur's Pass angekommen,sind wir dann noch zum Devil Punchbowl Waterfall gefahren.Ein 131m hoher Wasserfall.

Auf Arthur's Pass haben wir dann in einem Hostel ueberachtet und wurden prompt in eine Puzzelei verwickelt.Als wir ins Hostel kamen,sassen da am Tisch zwei Maenner,die seit 9 Uhr morgens an einem Puzzle sassen.Es war 17 Uhr als wir ankamen.Wir haben dann angefangen mitzupuzzeln und nach insgesamt 17 Stunden waren wir dann fertig.Also fuer uns waren es nur 8 Stunden mit Pausen,aber wir waren dann doch froh,als wir es fertig hatten.

 Am Dienstag ging es dann zum Franz Josef Gletscher.Mittwoch wollten wir eigentlich auf den Gletscher,da es aber geregnet hat,was schon  ungefaehr 5 Tage der Fall ist,mussten wir bis Donnerstag warten.Da war es dann ausnahmsweise mal schoen und das warten hat sich echt gelohnt.Wir sind mit dem Helikopter hochgeflogen und haben dann dort eine zweistuendige Tour ueber den Gletscher gemacht und wir waren sogar in einem drin,ca. 5m unter der Erde.Es war seh beeindruckend.Ich kann das gar nicht beschreiben,aber es war das Beste was ich bis jetzt je gemacht habe.Hier schonmal ein paar Bilder:

Im Gletscher 5m unter der Erde

Donnerstag ging es danach auch direkt weiter Richtung Wanaka.Wir wollten Donnerstagabend auch schon da sein,aber auf der Haelfte der Strecke ging dann unser Auto kaputt.Ein netter Mensch hat uns dann wieder zurueck mit nach Haast gebracht.Er war mit ein paar Japanern unterwegs um ihnen Neuseeland zu zeigen.In Haast haben wir dann auch prompt in dem Restaurant in dem wir gegessen haben den Menschen vom neuseelaendischen ADAC getroffen was in Haast auch nicht schwer ist,denn in Haast leben 300 Menschen und mit 12 Jahren gehen die Kinder von dort alle auf ein Internat,weil man die Schule da bloss bis zum 12 Lebensjahr besuchen kann.

Der ADACmensch Shane ist dann mit uns zu unserem Auto gefahren,was Gott sei Dank noch dort stand.Es sprang auch wieder an,aber da wir es eh jetzt bald reparieren lassen wolltenm,sind wir dann zurueck nach Haast und Freitag hat Shane das Auto dann repariert und wir sind nach Wanaka gefahren.Das Auto laeuft jetzt wieder wie ne 1 und es quietscht auch nicht mehr so furchtbar.

In Wanaka sind wir dann in die Puzzling World gegangen,was sehr witzig war.Die Bilder sprechen fuer sich selbst,denke ich:

Heute geht es dann weiter nach Queenstown und es regnet immer noch.Und das nennt man Sommer...

20.12.08 01:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung