Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/rabi-neuseeland

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1,2,3 Tier

Von Invercargill ging es dann weiter nach Dunedin.Auf dem Weg dort hin haben wir uns noch einen sehr schoenen Wasserfall angeguckt.

Als wir in Dunedin ankamen,waren die Strassen tot, weil ja Weihnachten war. Deswegen haben wir dann nur eben schnell was eingekauft und sind dann zum Campingplatz gefahren.

Am 26. haben wir uns dann mal getraut, in die Stadt zu gehen, um zu gucken, ob wieder Lebende dort sind.Und wir hatten Erfolg.Dann sind wir in die Dunedin Public Art Gallery gegangen, wo neuseelaendische Kuenstler ihre Bilder ausstellen, was sehr interessant war.Danach sind wir noch ein bisschen durch die Stadt gelaufen und haben uns noch den schoenen Bahnhof angeguckt und die Kirche.Als wir die Nummer auch durch hatten,haben wir uns ueberlegt,dass wir ja noch ins Kino gehen koennten, was wir dann auch getan haben.Wir haben uns "The cuirous case of Benjamin Button" angeguckt. Ein schoener Film.Danach gings dann wieder zurueck zum Campingplatz.Am 27. haben wir ganz,ganz viele tolle Dinge gemacht.Wir waren in der Cadburyschokoladenfabrik und haben dort eine kleine Tour mitgemacht und konnten uns danach kaum vom Fabrikverkauf losreissen Danach haben wir uns Larnach Castle angeguckt!Das einzige Schloss Neuseelands,obwohl ich finde,dass es eher eine schoene grosse Villa ist.Als wir dann das "Schloss" gesehen haben, sind wir zum Royal Albatross Centre gefahren und haben dort Albatrosse gesehen...wie der Name des Centres schon sagt.Albatrosse sind die groessten Voegel der Welt und wenn sie ihre Fluegel ausbreiten, dann sind sie 3m gross. Das war uns natuerlich noch nicht genug und nachdem wir die tollen Voegel gesehen hatten, sind wir noch zum Penguine Reserve gefahren und haben uns dort gelbauegige Pinguine angesehen. Die sind vielleicht niedlich. Gestern haben wir Dunedin verlassen und den Weg nach Christchurch angetreten.Auf dem Weg haben wir uns noch die Moeraki Boulders angeguckt.Steine, die auf natuerliche Weise richtig kugelfoermig sind. In Oamaru haben wir einen Zwischenstopp eingelegt und haben uns gestern abend die kleinsten Pinguine der Welt angesehen-Blaupinguine.Die sind ungefaehr 30-35 cm gross. Echt super.Das ganze ist eine riesige Massenveranstaltung.350 Menschen, davon mindestens 250 Asiaten , sitzen auf einer Tribuene und starren aufs Meer und warten auf die Pinguine.Aber die Pinguine sind echt super und es war toll sehen zu koennen, wie sie vom Meer wieder "nach Hause" kommen und ihre Jungen mit "dem Fang des Tages" fuettern. Die Jungen maltretieren dann ihre Eltern als haetten sie mindestens 5 Jahre nichts zu essen mehr bekommen und die Erwachsenen rennen dann immer von den Jungen weg, damit sie auch mal kurz Luft schnappen koennen. Da kann der Papa nicht erstmal nach Hause kommen und die Tagesschau gucken. Das laeuft ein bisschen anders.

Nachdem wir dann in Dunedin waren, ging es weiter nach Christchurch, wo wir auch Silvester verbracht haben.

Aber vorher waren wir noch am Mt Cook und haben dort eine kleine Wanderung gemacht.

In Christchurch haben wir uns an Silvester in einer Bar eine neuseeländische Band angesehen, Salmonella Dub. Sind nur in Neuseeland sehr bekannt, aber die waren echt gut.

Wir haben uns die Art Gallery angeguckt und noch einige andere Kunstgalerien. Dann waren wir noch im Art Centre, wo viele Künstler ihre Sachen ausstellen – von Schmuck bis über zu Bildern. Außerdem konnte man dort in dem Artcentre noch Rutherford´s Den besuchen und sehen, wo er studiert hat und was er alles so vollbracht hat und wofür er alles Medaillen gekriegt hat. Die hängen da auch alle.

Ansonsten waren wir 2x im neuseeländischen Filmforum. Beim ersten mal haben wir uns den neuen Woody Allen Film angesehen – Vicky Cristina Barcelona. Ein echt sehr sehr guter Film. Beim zweiten Mal haben wir uns Irina Palm angesehen. Auch ein guter Film.

Nachdem wir Christchurch verlassen haben, ging es weiter nach Akaroa, wo wir mit Hector Delfinen geschwommen sind, wovon ich leider keine Bilder habe, weil ich dachte, ich habe eh keine Möglichkeit welche zu machen, weil ich ja nur die ganze Zeit im Wasser war. Aber das Erlebnis war echt super. Die Delfine waren zum Teil nur 1m von mir weg und sind um mich rum geschwommen. Es war echt toll.

Von Akaroa ging es dann nach Kaikoura, wo wir noch Pottwale beobachtet haben. Heute wollten wir eigentlich noch mal mit Delfinen schwimmen, aber dieser Veranstalter ist bis zum 11.01 ausgebucht und so lange wollten wir auch nicht dort bleiben, weil Kaikoura sonst nicht sonderlich spannend ist. Jetzt sind wir wieder in Picton und morgen werden wir wieder zurück auf die Nordinsel fahren. Von dort geht es dann noch mal Richtung Taupo, weil Nina noch den Tongariro laufen möchte. Danach geht’s weiter nach Waitomo, wo wir noch mal eine Höhlentour machen werden,weil wir das damals ja nicht konnten, weil ich mir den Fuß verstaucht habe.

Um den 13.01 rum, werden wir dann nach good old Thames fahren und uns von allen verabschieden. Wir haben schon einige Interessenten für unser Auto, mit denen wir uns dann zwischen dem 14.01 und 16.01 treffen werden. Hoffentlich kriegen wir das Auto verkauft.

Danach wollen wir uns noch mal irgendwo einen Job gegen Unterkunft und so suchen, damit wir nicht noch die ganze Zeit im Hostel bleiben müssen.

Am 16.02 fliege ich dann nach Los Angeles und am 2.März bin ich wieder in good old Duisburg. So schnell gehen 6 Monate um. Man glaubt es kaum. Ich freu mich schon, euch alle wieder zu sehen.

8.1.09 22:07


Waitomo Caves again

Nina hat gestern ihren Tongarirolauf gemacht. Ich habe mir nen schoenen Tag gemacht und gelesen und mal nichts getan.

Heute ging es dann weiter Richtung Auckland und wir haben in Waitomo die Black Magic Tour gemacht, die wir ja damals schon machen wollten, als ich mir den Fuss verstaucht habe. Naja, auf alle Fälle hat es heute ohne nen verstauchten Fuss geklappt und es war echt cool. Wir haben bestimmt 984656372782854 Glühwürmchen in den verschiedensten Konstellationen gesehen und es war echt toll.

Morgen geht es weiter nach Thames um dort allen bye bye zu sagen. Kate und Lucy sind immer noch da und fahren am 15. endlich mal weiter. Joa und danach werden wir nach Auckland fahren unsere Karre verkaufen und darauf warten, dass ein Wunder geschieht oder so etwas. Mal schauen, aber unsere Rundreise ist hiermit beendet.

Jetzt freue ich mich auf Los Angeles und dann aufs good old düssburch...Scheiß die Wand an isset schön da  

Es tut mir übrigens Leid, aber aus irgendeinem mir nicht erklärlichen Grund, kann ich keine Bilder mehr einfügen. Deswegen müsst ihr euch mit Text zufrieden geben  

10.1.09 07:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung